Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Illustration: Eva Feuchter

Weiteres

Login für Redakteure

Veranstaltungen der Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung


07.01.2019
Workshop zum Thema "Diskriminierung und Mediation"

Im Rahmen des Seminars Mediation des Institutes für Psychologie gibt die  Präventionsstelle einen Workshop zum Thema "Diskriminierung und Mediationen".


19.12.2018
Gespräch zu den Themen: "Handlungsmöglichkeiten in Diskriminierungssituationen und diskriminierungssensibler Journalismus"

Im Rahmen des Masterstudienganges MultiMedia und Autorschaft des Institutes für Medien- und Kommunikationswissenschaften stellt die Präventionsstelle ihre Arbeit vor und kommt mit den Teilnehmenden ins Gespräch zu den Themen "Was sind meine Handlungsmöglichkeiten in Diskriminierungssituationen?" und "Diskriminierungssensibler Journalismus".


13.12.2018
Gespräch zum Thema "Diskriminierung und Diskriminierungsprävention an (Hoch-)Schulen"

Im Rahmen der Lehrveranstaltung  "Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf Diskriminierung" im  Studiengang Lehramt an Förderschulen stellt die Präventionsstelle ihre Arbeit vor und gibt Einblicke in die Themenbereiche "Diskriminierung und Diskriminierungsprävention an (Hoch-)Schulen" und steht für Fragen der Studierenden bereit.


01.11.2018
Sensibilisierungsveranstaltung zu Diskriminierung und sexualisierter Belästigung im Hochschulkontext

Gemeinsame Info- und Sensibilisierungsveranstaltung zu Diskriminierung und sexualisierter Belästigung im Hochschulkontext mit dem Forum Legal Gender Studies, dem Arbeitskreis Kritischer Jurist_innen    und der AGG-Beschwerdestelle. Die Veranstaltung findet während der Zeit der Vorlesung Strafrecht von 08.15 bis 09.45 Uhr im Audimax statt und richtet sich vornehmlich an Jurastudierende aus dem ersten Semester. Interessierte Studierende aus höheren Semestern sind aber ebenfalls herzlich willkommen.


10. & 11.10.2018
Vorstellung auf der Stura-Veranstaltung "Studieren und Leben in Halle" im Rahmen der Zentralen Orientierungstage


09.10.2018
Chancengleich und diskriminierungsfrei studieren!?
Informationsveranstaltung im Rahmen der Zentralen Orientierungstage

Sharepic für die Veranstaltung "Chancengleich und diskriminierungsfrei studieren!?"

Sharepic für die Veranstaltung "Chancengleich und diskriminierungsfrei studieren!?"

Verschiedene Projekte und Servicestellen engagieren sich für fairen Umgang an der  MLU und stellen sich im Rahmen der Zentralen Orientierungstage am 09. Oktober jeweils von 13-14 Uhr & von 15-16 Uhr im Hörsaal XV im Melanchthonianum vor. Mit dabei sind die Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung, gender*bildet und der Mitarbeiter des Behindertenbeauftragten.

Wir freuen uns auf euch und eure Fragen!


19.09.2018
Weiterbildung: Gut beraten in Diskriminierungsfällen. Beratungskompetenz als Erstkontaktperson

In der "Richtlinie zum Schutz vor Diskriminierung, (sexueller) Belästigung und Gewalt" ermutigt die MLU ihre Angehörigen, sich im Falle einer erfahrenen Diskriminierung oder sexuellen Belästigung aktiv zur Wehr zu setzen. Zu diesem Zweck sind in der Richtlinie Ansprechpersonen benannt, bei denen Betroffene Beratung und Unterstützung erhalten. Aber wie können diese Ansprechpersonen ihrer Verantwortung zur Beratung gerecht werden und wie funktioniert Beratung überhaupt? Durch welche Maßnahmen lässt sich Vertraulichkeit sicherstellen?

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von Beratungskompetenz als Erstkontaktperson, die einen sicheren Umgang mit Diskriminierungs- und Belästigungsfällen im universitären Kontext ermöglicht und auf die Bedürfnisse von Ratsuchenden eingeht.

Zu den Kursschwerpunkten gehören u.a.:

  • Wie können Ratsuchende bestmöglich unterstützt werden?
  • Was ist Ihre konkrete Aufgabe?
  • Welche universitären Stellen sind noch miteinzubeziehen?
  • Wohin können Sie weiterverweisen?
  • Wie können Sie mit den Emotionen Betroffener umgehen?

Zielgruppe: Interessenvertretungen, Fakultätsreferent*innen, Führungskräfte
Lehr- und Lernformen:
Vortrag / Diskussion, Kleingruppenarbeit, Übungen, Erfahrungsaustausch, Fallbeispiele und Handlungsleitfäden
Voraussetzungen:
keine
Teilnehmerzahl:
max. 15 Teilnehmer*innen
Anmeldeschluss:
05.09.2018
Dozentin:
Saskia Kopf (Sozialarbeiterin und Beraterin)
Dauer / Termin / Zeit: 1 Tag, 19.09.2018, 10:00-17:00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie im Weiterbildungsprogramm.


04.07.2018
Workshop "Diskriminierung und sexuelle Belästigung" - Erster Teil

Gemeinsame Weiterbildungsveranstaltung mit Frau Märker (AGG-Beschwerdestelle) für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen der Juristischen Fakutlät.


28.05.2018
Workshop "Diskriminierung und sexuelle Belästigung" - Zweiter Teil

Gemeinsame Weiterbildungsveranstaltung mit Frau Märker  (AGG-Beschwerdestelle) für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen der  Juristischen Fakutlät.


08.05.2018
Podiumsdiskussion zu Alltagssexismus und sexistischer Werbung

Am 08.05.2018 findet 18:00-20:00 Uhr eine Podiumsdiskussion des Frauenpolitischen Runden Tisches der Stadt Halle zum Thema "Sex sells?! Alltagssexismus und sexistische Werbung" im Hörsaal XIII des Löwengebäude statt.

Auf dem Podium sprechen:

Inge Bell (Vorstand Terre des Femmes)
Solveig  Feldmeier (Lehrerin)
Dr. phil. Jeanette Drygalla (Gleichstellungsausschuss für Bündnis90/Die Grünen)
Ina Treihse (Freiraumgalerie)
Sabine Wöller (Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung der MLU)


02.05.2018
LunchLecture an der Hochschule Merseburg

Sabine Wöller von der Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung ist zu Gast an der Hochschule Merseburg und spricht zusammen mit Constanze Stutz bei der Lunch Lecture zum Thema "#metoo ist erst der Anfang - Wie gestalten wir gemeinsam Institutionen ohne Ausschlüsse, Diskriminierung und Übergriffe?". Die Veranstaltung findet von 12:30-13:30 Uhr im Foyer im Gartenhaus statt.

Zum Seitenanfang