Martin Luther University Halle-Wittenberg

Plakat Themenwoche

Documents

Programmheft zur Themenwoche
200804 Programmheft.pdf (900.6 KB)  vom 04.08.2020

Further settings

Login for editors

Symposium on sexualized violence and discrimination at scientific institutions

Gestaltung: Sophie Pischel und Luise Menz

Gestaltung: Sophie Pischel und Luise Menz

Gestaltung: Sophie Pischel und Luise Menz

Date, venue and topics

october 5-6th 2020 | Martin-Luther-University  Halle-Wittenberg

Hashtags like #MeToo raise collective awareness: sexualized violence and discrimination is still a current topic, though often tabooed. It can occur in all social spheres – scientific institutions as studying and working places are not exempted from that and therefore obligated to actively oppose discrimination, sexual harassment and violence in their spatial and cultural infrastructure.

Whereas official notified cases at institutions are rather seldom, inquiries suggest that estimated numbers are much higher. People affected often remain silent for fear of negative consequences in view of their professional future, shame, feelings of powerlessness or guilt, self-doubt or because they do not know about any contact points. If there is no appropriate support, the implications for institutions and people affected are grave. Onerous physical and psychological consequences can lead to avoidance behavior, illness, power loss and dismissal or rather dropping out from university.

As part of the two-day symposium we want to shed some light on this complex and important topic, in particular with regard to all members of scientific institutions. We want to discuss legal conditions, protection gaps, duties and possibilities for action, as well as create a space that allows exchange of experiences. The symposium is equally intended for students, direction, administration, tutors and scientists and aims to encourage and empower a (pro)active and confident action of participants.
It is supported to serve as a basis for new- as well as an affirmartion of pre-existing cooperations, and the exploration of joint projects, measures and regulations. We invite you, not to treat the topics sexualized violence and discrimination as a taboo, but encourage you to actively develop concepts for protection and prevention, which enable a more convenient handling, and support everyone involved, as well as create a working and studying atmosphere, in which everyone feels comfortable and can make the most of her*his*their potentials.

We are happy, if you already save the date and are looking forward to welcome you at our symposium. We would appreciate, if you share the information within your networks.

Language: German

Programm (Änderungen vorbehalten)

Programm
Montag, 28.09.20, Eröffnung15-17 Uhr:
Eröffnung, Grußworte & Statements (online)
Dienstag, 29.09.20
Mittwoch, 30.09.20,
Donnerstag, 01.10.20
Freitag, 02.10.209–11 Uhr:
Gesprächsrunde mit Antje Kirschning: Nähe & Distanz in kleinen Fächern (online) (angefragt)
Montag, 05.10.20
Dienstag, 06.10.20, Abschluss9–11 Uhr:
Workshop mit Tim Weber & Anke Märker: Verweisberatung (online) (angefragt)
_____________________
16–18 Uhr:
Abschluss & Gespräch mit Mithu M. Sanyal (analog & online) (angefragt)

Außerdem:

  • digitaler Materialtisch und digitale Ausstellung zu thematischen Präventionskampagnen von Hochschulen
  • Ausstellung "#MeToo und die Universität" (FU Berlin) (online)

Programmheft zur Themenwoche

Vorläufiges Programmheft zur Themenwoche zum Download:
200804 Programmheft.pdf (900.6 KB)  vom 04.08.2020

Anmeldung und Teilnahmegebühr

Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Sie können über den gesamten Zeitraum oder auch nur an einzelnen Programmpunkten teilnehmen. Eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben. Anmeldungen sind bis zum 21. September 2020 möglich. Ein Teil der Veranstaltungen ist teilnahmebeschränkt, daher empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Formular auf unserem Themenwochen-Blog.

Veranstalter*innen

Logo der Martin-Luther-Universität

Logo der Martin-Luther-Universität

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo Präventionsstelle

Logo Präventionsstelle

Stabsstelle Vielfalt und Chancengleichheit
Präventionsstelle Diskriminierung und sexuelle Belästigung

Gleichstellungsbüro der MLU

Logo Hochschule Merseburg

Logo Hochschule Merseburg

Gleichstellungskommission der Hochschule Merseburg

Logo Burg Giebichenstein Kunsthochschule

Logo Burg Giebichenstein Kunsthochschule

Büro für Gleichstellung der BURG Giebichenstein Kunsthochschule Halle

In Kooperation mit

Logo HBS LSA

Logo HBS LSA

Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Logo KGC Sachsen-Anhalt

Logo KGC Sachsen-Anhalt

Koordinierungsstelle Genderforschung und Chancengleichheit Sachsen-Anhalt (KGC)

Logo FEM POWER

Logo FEM POWER

FEM POWER

Logo LaKoG Sachsen-Anhalt

Logo LaKoG Sachsen-Anhalt

Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten der Hochschulen und Universitätsklinika Sachsen-Anhalt (LaKoG)

Logo AGG Netzwerkstelle

Logo AGG Netzwerkstelle

Netzwerkstelle AGG Sachsen-Anhalt

Logo StuRa

Logo StuRa

Studierendenrat der MLU

Gefördert von

Logo Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Logo Ministerium für Justiz und Gleichstellung

Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt

Logo Stiftung Rechtsstaat

Logo Stiftung Rechtsstaat

Stiftung Rechtsstaat Sachsen-Anhalt e.V.

Logo Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Logo Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Sachsen-Anhalt

Logo Verdi

Logo Verdi

ver.di

Up